Neu hier?

Du stehst am Beginn deiner Reise zum MedAT? Wir sind für dich da. Gemeinsam und erfolgreich zum MedAT. Mit diesen Infos hast du den Durchblick!

Blog

Update zum COVID-19/Corona-Virus und dessen Auswirkungen auf den MedAT

Zur Blogübersicht

Findet der MedAT satt? Wird der MedAT verschoben? Wird es Verzögerungen bei den Neuauflagen geben? Muss man mit Lieferschwierigkeiten beim Versand der MEDBREAKER Produkte rechnen? Das sind die Fragen, die uns in den letzten Stunden besonders oft erreichen und die wir in diesem Blogbeitrag ausführlich für euch beantworten möchten! 🙂

Findet der MedAT 2020 trotz COVID-19 wie geplant statt?

In den letzten Tagen und Wochen haben sich in China die Infektionszahlen reduziert. Wir hoffen, dass auch in Europa, insbesondere Österreich, durch Einhaltung, der von der Regierung festgelegten Maßnahmen, die Neuinfektionen rückläufig sein werden. Bildungsminister Dr. Heinz Faßmann äußerte sich diesbezüglich, dass wenn es zu einer Verschiebung der Zentralmatura in Österreich kommen sollte, die dahinterliegenden Uni-Aufnahmeprüfungen ebenfalls mit den neuen Terminen abgestimmt werden (Information vom 11. März 2020). Die ÖH der MedUni Wien hat sich ebenfalls zu diesem Thema geäußert. Es ist zum jetzigen Zeitpunkt jedoch nicht möglich verbindliche Aussagen zu treffen. Es hängt stark davon ab, wie sich die nächsten Wochen entwickeln, ob die Zentralmatura – und demnach auch die Aufnahmetests der Hochschulen – verschoben werden müssen. Sobald neue Informationen vorliegen, finden sich diese auf medizinstudieren.at. Wir bitten euch, den Universitäten Zeit zu lassen und nicht mit Fragen rund um Corona zu kontaktieren. Sie werden zum gegebenen Zeitpunkt die richtigen Entscheidungen treffen. Aktuell werden die medizinischen Ressourcen und Kompetenzen der Universitäten in anderen wesentlichen medizinischen Bereichen benötigt! 🙂

Am Montag (06. April 2020) wurden von der österreichischen Regierung Pläne zu einer schrittweisen Lockerung der strengen Maßnahmen, die zur Eindämmung von Corona getroffen wurden, angekündigt. Österreich ist folglich eines der ersten europäischen Länder, welches über das Auflockern der Maßnahmen nachdenkt. Laut der Regierung bleiben Lehrveranstaltungen an den Universitäten das ganze Semester digital, Schulen bleiben zumindest bis Mitte Mai geschlossen. Die Matura soll noch in diesem Semester stattfinden. Größere Veranstaltungen sind über den Sommer untersagt. „Bis spätestens Mitte April muss es aber im Hinblick auf die Studienwerber eine Entscheidung geben“, so die Vizerektorin für Lehre an der Med Uni Graz in einem Interview mit der Kleinen Zeitung (veröffentlicht in der Printausgabe am 01. April 2020). Der MedAT-Termin hänge, laut den Informationen im Artikel der Kleinen Zeitung, nicht vom Maturatermin ab.

Am Mittwoch (22. April 2020) wurde in der Presse ein Artikel mit dem Titel „Der Medizin-Aufnahmetest wird verschoben“ veröffentlicht. Vermutlich, so heißt es, sollen die Bewerbenden im Herbst antreten. Ebenso gibt es Überlegungen, mehrere Termine zu fixieren, einen im September, einen im Oktober, einen im November. Das Semester würde in Folge später beginnen. Eine große Anzahl an Alternativen wurden in den zuständigen Gremien ebenfalls besprochen, dazu zählen Losverfahren, eine Bevorzugung von Bewerbenden des Vorjahres und die Einführung des NC (Numerus Clausus). Mit den Alternativen dürfte nicht jede Uni glücklich sein und rechtlich heißt es im Presse-Artikel, könnte die NC-Alternative „niemals“ halten. In diversen Foren wird ebenfalls das Losverfahren, welche als Ultima Ratio gehandelt wird, stark kritisiert. In einem Standard-Artikel (23. April 2020) heißt dazu: „Das ist für uns undenkbar, dass wir in der größten Gesundheitskrise der vergangenen Jahrzehnte sagen: Die zukünftigen Ärzte würfeln wir.“ Als eine sinnvolle Lösung könnte deshalb die Vorgangsweise beim TMS-Test in Deutschland herangezogen werden. Hier wird aktuell eine Verschiebung des Tests auf vier Ausweichtermine geprüft. Wir werden euch selbstverständlich hier auf unserem Blog) in unserem Newsletter und auf unseren Social-Media-Kanälen (Instagram und Facebook) stets up-to-date halten.

Am Donnerstag (07. Mai 2020) hielt Bildungsminister Dr. Heinz Faßmann eine Pressekonferenz und schaffte Klarheit: Der Test soll entweder am 14. August 2020 oder im Zeitraum von 28. September bis 7. Oktober stattfinden. Die medizinischen Universitäten setzen in ihrer Pressemitteilung auf den 14. August als Durchführungstermin. Somit kann aktuell davon ausgegangen werden, dass bei gleich bleibenden Infektionszahlen der MedAT im August stattfinden wird.

Update zu den MEDBREAKER Neuauflagen

Die brandneuen Med-Breaker 20, BMS-Breaker 20 und Test-Breaker 20 sind bereits verfügbar und versandbereit. Auf unserer Webseite kannst du unsere Bücher einzeln oder gemeinsam im Erfolgspaket bestellen. Aufgrund von Lieferschwierigkeiten der Materialien, hinsichtlich des COVID-19-Ausbruchs in Europa, kann es ein bisschen länger als erwartet dauern, bis die Bücher auf Amazon bzw. in den Buchhandel gelangen.
Neu: Die Bücher werden erstmals mit Klebebindung, 100% made in Austria, produziert! 🙂

Versand der MEDBREAKER Bücher

Überdies hinaus möchten wir euch informieren, dass in Österreich und Deutschland aktuell keine Lieferschwierigkeiten der MEDBREAKER Produkte bestehen. In Italien gab es in den letzten Tagen aufgrund der momentanen Situation und der Schließungen der Grenzen bereits kleinere Einschränkungen und Probleme beim Versand von unseren Büchern.

Wir bitten, dass ihr euch in den nächsten Wochen an die Regelungen der europäischen Regierungen haltet und den sozialen Kontakt zu anderen Menschen reduziert. In der Zwischenzeit könnt ihr gerne von zuhause aus unsere MedAT 2go-App und E-Learning-Plattform MEDBREAKER ONE testen oder eine unserer zwei kostenlosen kognitiven Testsimulationen testen! 🙂

Quelle: ORF, Standard, Kleine Zeitung 

Du hast Fragen?

Die schnellsten Antworten gibt es hier!

Bevor du in den Kommentaren Fragen stellst - checke unsere häufigen Fragen & Antworten, wo wir alle wichtigen Fragen rund um den MedAT bereits beantwortet haben.

guest
116 Kommentare
Neueste
Älteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
med-breaker
med-breaker
4 Monate zuvor

Hallo lieber Alex,
laut dem veröffentlichen Studienblatt der Medizinischen Universität Wien: http://www.medizinstudieren.at/news/single-view/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=4778&cHash=0498b7e563d561956bdb9149afef62d2 sowie
der Universität Innsbruck: https://www.i-med.ac.at/mitteilungsblatt/2019/48.pdf sind Menschen die sich in Heimquarantäne befinden oder Symptome vorweisen leider nicht teilnahmeberechtigt.
Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Vorbereitung auf den MedAT,
das Med-Breaker (ONE), BMS-Breaker, Test-Breaker, Mini-Breaker und el MedATo Team

Alex
Alex
4 Monate zuvor

Hallo,
Im Falle dass man unter Quarantäne bleiben muss oder dass ma an Covid-19 erkrankt, ist eine Teilnahme am Test unter anderen Bedingungen noch möglich.
Freundliche Grüße

med-breaker
med-breaker
4 Monate zuvor

Hallo liebe/lieber Olio,
Die Ergebnisse werden ab Beginn der 37. Kalenderwoche veröffentlicht werden (:
Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Vorbereitung auf den MedAT,
das Med-Breaker (ONE), BMS-Breaker, Test-Breaker, Mini-Breaker und el MedATo Team

med-breaker
med-breaker
4 Monate zuvor

Hallo liebe/lieber Olio,
einen genauen Veröffentlichungstermin gibt es nie, meistens wird eine Kalenderwoche verkündet, in welcher die Ergebnisse ausgesendet werden. Aber du kannst mit zirka einem Monat rechnen (:
Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Vorbereitung auf den MedAT,
das Med-Breaker (ONE), BMS-Breaker, Test-Breaker, Mini-Breaker und el MedATo Team

Olio
Olio
4 Monate zuvor

Hallo! Gibt es schon ein genaues Datum, wann die Testergebnisse des MedAT 2020 verkündet werden?

med-breaker
med-breaker
5 Monate zuvor

Hallo lieber Adi,
Danke für den Link zu dem Artikel! Zuerst betrifft diese Regelung Deutschland und nicht Österreich. Bislang gibt es für Österreich keine neuen Vorlagen, somit auch noch keine weitere
Testverschiebung. Jedoch wissen auch wir leider nicht was die Zukunft noch bringen wird.
Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Vorbereitung auf den MedAT,
das Med-Breaker (ONE), BMS-Breaker, Test-Breaker, Mini-Breaker und el MedATo Team

Adi
Adi
5 Monate zuvor

Hallo Med-Breaker Team,
heute wurde mitgeteilt, dass Großveranstaltungen statt im August, nun Ende Oktober ermöglicht werden. Hier ist der Link dazu
https://www.rbb24.de/politik/thema/2020/coronavirus/beitraege_neu/2020/06/grossveranstaltungen-verbot-ende-oktober-bund-laender.html
Wird der MedAt also möglicherweise verschoben werden?

med-breaker
med-breaker
6 Monate zuvor

Hallo lieber Thomas,
für deine Frage gibt es zwei Überlegungen: einerseits kann es natürlich sein, dass dieses Jahr die prozentuale Grenze steigt, da die Teilnehmer allesamt mehr Vorbereitungszeit zur Verfügung haben.
Andererseits kann es aber auch sein, dass die Motivation aufgrund der aktuellen Situation sinkt und der Durchschnitt dadurch ein gleiches oder auch schlechteres Ergebnis erzielt als im Vorjahr. Es
lassen sich hier also, wie du siehst, in beide Richtungen Theorien aufstellen! Wir sind auf jeden Fall gespannt. 🙂
Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Vorbereitung auf den MedAT,
das Med-Breaker (ONE), BMS-Breaker, Test-Breaker, Mini-Breaker und el MedATo Team

Thomas
Thomas
6 Monate zuvor

Hallo!
Denkt ihr dass die Prozentgrenze dieses Jahr aufgrund der längeren Vorbereitungszeit höher liegen wird? Mich würde da mal eure Meinung interessieren 🙂
Liebe Grüße

med-breaker
med-breaker
6 Monate zuvor

Liebe/r Poo,
in den Verordnungen der anderen Unis ist nichts erwähnt. Wir gehen also nicht davon aus. Solltest du dich genau erkundigen wollen, kannst du bestimmt die jeweilige Uni kontaktieren! 🙂
Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Vorbereitung auf den MedAT,
das Med-Breaker (ONE), BMS-Breaker, Test-Breaker, Mini-Breaker und el MedATo Team

Poo
Poo
6 Monate zuvor

Hi! auf http://www.medizinstudieren.at stehts, dass bis 03.Juni eine Abmeldung möglich ist. Ist es nur bei der Uni Wien? Oder generell?
Vielen Dank

med-breaker
med-breaker
6 Monate zuvor

Hallo liebe Ruri,
Die Medizinische Universität Wien hat im Mitteilungsblatt Nr. 8 bekannt gegeben, dass man sich bis zum 1.06 von dem MedtAT abmelden kann (mit Begründung und Antrag) und auch das Geld zurück erstattet
bekommt, leider gilt das jedoch bisher nur für die Medizinische Universität in Wien.
Den Link zum Mitteilungsblatt findest du hier:
https://www.meduniwien.ac.at/web/fileadmin/content/serviceeinrichtungen/rechtsabteilung/mitteilungsblaetter_2019-20/7_Mitteilungsblatt_06_02_2020_Verordnung_ueber_die_Zulassungsbeschraenkung_STJ_2020_2021.pdf
Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Vorbereitung auf den MedAT,
das Med-Breaker (ONE), BMS-Breaker, Test-Breaker, Mini-Breaker und el MedATo Team

Ruri
Ruri
6 Monate zuvor

Hallo,
Ich bin eine internationale Bewerberin , die im Ausland wohnt. Ich weiß, dass normalerweise Kosten nicht zurück bezahlt werden aber das ist doch Sonderfall und wegen Corona kann ich nicht nach
Österreich. Denken Sie, dass sie Kosten zurück bezahlen?

med-breaker
med-breaker
6 Monate zuvor

Hallo lieber Michi,
diese Frage können wir dir leider nicht beantworten, da wir nicht selbst natürlich keine erhalten haben. 🙂
Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Vorbereitung auf den MedAT,
das Med-Breaker (ONE), BMS-Breaker, Test-Breaker, Mini-Breaker und el MedATo Team

Michi
Michi
6 Monate zuvor

Hat jede Uni diese Mail verschickt? Ich bin in Wien angemeldet und habe noch keine bekommen

med-breaker
med-breaker
6 Monate zuvor

Hallo liebe Susi,
das stimmt, haben heute Mittag ein Update auf dieser Seite eingefügt! 🙂
Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Vorbereitung auf den MedAT,
das Med-Breaker (ONE), BMS-Breaker, Test-Breaker, Mini-Breaker und el MedATo Team

Susi
Susi
6 Monate zuvor

Ich habe Heute eine Email von der MedUni Graz bekommen, dass der Test verschoben wird und frühestens am 14.8.20 stattfinden wird!

med-breaker
med-breaker
6 Monate zuvor

Hallo lieber KleinerFetterHamster,
natürlich können wir auch hierzu nur Vermutungen anstellen und wissen leider auch noch nichts genaueres, aber die Grenzkontrollen sind bislang bis Ende Mai verschärft. Wir denken, dass die Einreise
von Deutschland nach Österreich im August möglich sein wird. (:
Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Vorbereitung auf den MedAT,
das Med-Breaker (ONE), BMS-Breaker, Test-Breaker, Mini-Breaker und el MedATo Team

KleinerFetterHamster am 07. Mai 2020 ��
KleinerFetterHamster am 07. Mai 2020 ��
6 Monate zuvor

Laut soeben beendeter PK von Bildungsminister Faßmann wird der Med-AT NICHT am 03.07.2020 stattfinden, sondern auf Herbst VERSCHOBEN !!!
Zur Auswahl für diese Veranstaltung stehen Freitag, 14.08.2020 (wird von den MedUni-Rektoren präferiert), oder ein Termin in der LETZTEN September-Woche….
Der Hamster fragt sich (und Euch) nun ganz „blauäugig“: Dürfen Studienplatz-Werber aus DEUTSCHLAND zum August-Termin überhaupt einreisen, oder startet im kommenden Wintersemester ein rein
ÖSTERREICHISCHE Anfänger-Kohorte ��?!

med-breaker
med-breaker
6 Monate zuvor

Hallo liebe Viktoria,
deine Nachricht freut uns sehr (: Danke für deine lieben Worte!
Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Vorbereitung auf den MedAT,
das Med-Breaker (ONE), BMS-Breaker, Test-Breaker, Mini-Breaker und el MedATo Team
————
Hallo lieber Norbert,
Ja das hoffen wir auch!
Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Vorbereitung auf den MedAT,
das Med-Breaker (ONE), BMS-Breaker, Test-Breaker, Mini-Breaker und el MedATo Team
————
Hallo liebe Veronika,
auch dir ein Riesen Dankeschön (:
Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Vorbereitung auf den MedAT,
das Med-Breaker (ONE), BMS-Breaker, Test-Breaker, Mini-Breaker und el MedATo Team

Veronika
Veronika
6 Monate zuvor

Hallo liebes med breaker Team,
Wie Viktoria vor mir schon sagte: danke dafür, dass ihr euch trotz allem die Zeit nimmt, auf jede einzelne (doppelte und dreifache) Frage einzugehen.
Ganz liebe Grüße

Norbert
Norbert
6 Monate zuvor

Hallo,
Ist eigentlich schon etwas komisch, dass immer noch keine Entscheidung getroffen wurde. Hoffentlich bekommen wir bald eine Antwort…

Viktoria
Viktoria
7 Monate zuvor

Habe gerade gelesen, dass ihr in Spekulationen, Annahmen und Fragen in Bezug auf den MedAT und den Corona-Virus versinkt.
Wollte einfach kurz trotzdem Danke sagen, dass ihr euch die Zeit nehmt, immer wieder auf die gleichen, einzelnen Fragen einzugehen. 🙂
Bleibt gesund,
Viktoria 🙂

med-breaker
med-breaker
7 Monate zuvor

Hallo liebe Anna,
das wissen wir leider auch nicht. Wir hoffen dass es in den kommenden Tagen ein Statement geben wird, jedoch können wir alle nur abwarten.
Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Vorbereitung auf den MedAT,
das Med-Breaker (One), BMS-Breaker, Test-Breaker, Mini-Breaker und el MedATo Team

anna
anna
7 Monate zuvor

wann können wir ca. mit den Statement der Uni rechnen?

med-breaker
med-breaker
7 Monate zuvor

Hallo lieber KleinerFetterHamster,
vielen Dank für deine Antwort. 🙂
Ich glaube auf ein offizielles Statement abzuwarten, ist derzeit die beste Option – man muss sich ja nicht unnötig den Kopf zerbrechen.
Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Vorbereitung auf den MedAT,
das Med-Breaker (One), BMS-Breaker, Test-Breaker, Mini-Breaker und el MedATo Team

KleinerFetterHamster
KleinerFetterHamster
7 Monate zuvor

An alle Poster, die ständig fragen, warum der MedAT nicht (an mehreren Orten) zum ursprünglichen Termin (03.07.2020) stattfinden kann: Bis 31.08.2020 sind in Österreich sämtliche Großveranstaltungen
VERBOTEN !!! Zudem ist die Messe Wien (= der Hauptprüfungs-Ort) noch als Corona-Notlazarett eingerichtet und wird in Erwartung einer „zweiten Welle“ als solches bis Herbst bestehen bleiben….

med-breaker
med-breaker
7 Monate zuvor

Hallo lieber Peter,
es ist vermutlich ratsam, auf ein offizielles Statement der MedUnis zu warten, anstatt zu spekulieren. Allerdings wurden bereits diverse Pläne zur Verschiebung des MedAT‘s im Fernsehen vorgestellt –
eine Verschiebung könnte also wahrscheinlicher sein. 🙂
Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Vorbereitung auf den MedAT,
das Med-Breaker (One), BMS-Breaker, Test-Breaker, Mini-Breaker und el MedATo Team

Peter
Peter
7 Monate zuvor

Hallo! Für wie realistisch haltet ihr denn eine Absage dieses Jahr?

med-breaker
med-breaker
7 Monate zuvor

Hallo lieber Jan,
so pauschal lässt sich deine Frage leider nicht beantworten. Man kann nie genau sagen, wie genau ein bestimmtes Thema beim Test gefragt wird. Richte dich hierbei am besten nach der dir zur Verfügung
stehenden Zeit – wenn du das wichtigste Basiswissen einmal drauf hast, dann ist es sicher sinnvoll, auch hier ein wenig Zeit zu investieren! 🙂
Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Vorbereitung auf den MedAT,
das Med-Breaker (One), BMS-Breaker, Test-Breaker, Mini-Breaker und el MedATo Team

JanL
JanL
7 Monate zuvor

Wollte mal fragen, wie sehr man ins Detail gehen muss beim Lernen, besonders für Biologie?
Bei den Organsystemen z.B. hat man ja einen riesigen Umfang, wenn man da ins Detail geht.
LG Jan

med-breaker
med-breaker
7 Monate zuvor

Hallo lieber David, die Lockerungen gelten in Deutschland ab dem 4. Mai. Sollte der Kurs nicht wie geplant mir Präsenz stattfinden können, so erhältst du von uns natürlich rechtzeitig eine Benachrichtigung. Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Vorbereitung auf den MedAT, das Med-Breaker (ONE), BMS-Breaker, Test-Breaker, Mini-Breaker und el MedATo Team ———— Hallo liebe Maria, in dieser Situation ist vermutlich kein Szenario für jeden optimal. Vollkommen verständlich ist es, sich darüber Gedanken zu machen. Es ist aber vermutlich das beste, auf ein offizielles Statement Seitens der Unis abzuwarten – vielleicht wird ja auch eine der anderen Optionen gewählt! 🙂… Weiterlesen »

Maria25
Maria25
7 Monate zuvor

Verschieben auf Anfang September….keine gute Idee
Was ist mit den Leuten die einen Ausbildungsplatz haben als Plan B????!!!

David
David
7 Monate zuvor

Hallo Med-Breaker Team,
Wie sieht es aber mit dem Vorbereitungskurs in Stuttgart vom 02.06 bis zum 05.06 aus ?
Wird dieser trotzdem wie geplant vor Ort stattfinden?
Grüße

med-breaker
med-breaker
7 Monate zuvor

Hallo ihr alle,
Wir verstehen euren Frust. Das Ministerium / die Regierung weiß über die Problematik Bescheid und wird sich in den nächsten Wochen, um Sicherheit für alle WerberInnen schaffen, zu einer Lösung
entscheiden.
Die wahrscheinlichste Variante ist laut Medien aktuell Verschiebung. Auch wenn es nicht einfach ist, lasst euch nicht ablenken. Schlussendlich möchten wir Medizin studieren um das Leben der Menschen
zu verlängern, das versucht die Regierung mit den Maßnahmen rund um Corona auch! 🙂
Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Vorbereitung auf den MedAT,
das Med-Breaker (ONE), BMS-Breaker, Test-Breaker, Mini-Breaker und el MedATo Team

David
David
7 Monate zuvor

Ich muss mich korrigieren, das Donauinselfest findet Ende September statt.

David
David
7 Monate zuvor

Was ich überhaupt nicht verstehen kann ist wieso überhaupt unfaire alternative Verfahren in Erwägung gezogen werden. Der einfachste und am wenigsten kritisierbare Weg wäre den Test einfach zu verschieben. Das Argument, dass sich zu viele Menschen bzw. tausende Bewerber gleichzeitig in der selben Einrichtung befinden ist nicht gerechtfertigt, da Anfang September das Donauinselfest abgehalten wird, bei welchem es letztes Jahr insgesamt 2 Mio Besucher gab. Der größte Standort ist Wien, bei dem letztes Jahr, um die 6000 Bewerber tatsächlich angetreten sind. Falls diese Zahl an Personen am selben Standort gleichzeitig zu viele wären, könnten sie einfach den Test auf mehrere… Weiterlesen »

Maximilian
Maximilian
7 Monate zuvor

@medbreaker-2060196 Breaker i feel you … letztes Jahr wirklich extrem, extrem knapp nicht hineingekommen und ich lerne momentan echt wie ein Büffel also wenns da auf ein Losverfahren hinausläuft sollte man echt protestieren, wäre eine absolute Frechheit. Bis 10. Mai muss feststehen wie es weitergeht, mehr weiß aber momentan denk ich niemand. @Thomas&Alex ja voll das wäre echt eine top Lösung, nur müsste man das jetzt auch noch rechtzeitig vor der Matura bekanntgeben damit sich die Maturanten dementsprechend das Lernen für den medAt sparen können und top Noten holen können. Finde es echt ungut wie lange sie sich hier Zeit… Weiterlesen »

Alex
Alex
7 Monate zuvor

@Thomas ich kann dir nur absolut zustimmen, an das habe ich auch schon gedacht, warum nicht einfach mehrere Auswahlverfahren quasi kombinieren. Wäre wohl definitiv die fairste Variante. Kann mir zwar
ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass die Unis an so ein Verfahren denken, zu hoffen wäre es allerdings sehr.
Irgendwie müssen schlussendlich auch ohne MedAT die Studienplätze vergeben werden. Da wäre es echt nicht schlecht, ein Jahr mal das deutsche System anzuwenden.
Naja, bleibt zu hoffen, dass sich die Unis eine gute Alternative ausdenken.
Könnte das Auswahlverfahren eig jede Uni selber entscheiden oder muss dieses auch österreichweit gleich sein?

Lena
Lena
7 Monate zuvor

Hallo, da nun alle am spekulieren sind, tue ich das auch mal. Wie auch @hannes schon andeutet, verstehe ich nicht ganz so arg, warum man den Medat nicht einfach in gewohnter Art stattfinden lässt. Zwischen den Tischen waren ja eh immer min. 1 Meter Abstand zwecks Spickgefahr gegeben. Dies könnten man sicher noch auf 1,2m oder so vergrößern..Man achtet bei Einlass in den Schlangen strickt auf den Abstand, und jeder trägt Mundschutz. Warum kann das so nicht funktionieren? Oder warum verschiebt man den Medat nicht einfach um ein oder zwei Monate? Irgendwelche neuen Auswahlverfahren aus dem Boden zu stampfen kostet… Weiterlesen »

Hannes Gill
Hannes Gill
7 Monate zuvor

Hallo,
woran scheitert eigentlich (wahrscheinlich) der Termin im Juli? Wäre es wirklich so problematisch, größere/mehr Räumlichkeiten samt Aufsichtspersonen bereit zu stellen, um die Ansteckungsgefahr zu
minimieren? lg hannes

Thomas
Thomas
7 Monate zuvor

@Alexander Purkhart Ich geb da jetzt einfach mal meinen Senf dazu^^ ich glaube wenn es wirklich zu einer Absage kommt, dann muss man sich an Stelle der Uni ganz genau Gedanken machen wie man eine zu hohe Drop-out Quote bei diesem Jahrgang verhindern kann, weil Fakt ist, wenn man den Test schafft bringt man die nötige Motivation und auch schon einiges an Vorwissen mit, das eben im Normalfall verhindert, dass viele Studenten schon aus dem ersten Semester ausscheiden. So nachdem man das durchgedacht hat fällt die Losvariante m.E. weg weil man da unter anderem auch viele dabei hätte die vielleicht… Weiterlesen »

Alex
Alex
7 Monate zuvor

Der Presse Artikel nennt als eine Möglichkeit, Bewerber, die sich bereits letztes Jahr beworben haben, zu bevorzugen. Das wäre doch keinesfalls fairer, als auf Noten zuzugreifen, da nicht jeder, der
sich heuer beworben hat, die Möglichkeit hatte, bereits letztes Jahr teilzunehmen bzw. sich Interessen auch innerhalb eines Jahres ändern können, was aber nicht bedeutet, dass die Bewerber von
letztem Jahr „motivierter“ oder was weiß ich sind.
Würden dann sie Studienplätze nur unter den alten Anmeldungen aufgeteilt werden, falls es bereits genügend sind oder wie kann man sich diese Alternative vorstellen?

med-breaker
med-breaker
7 Monate zuvor

Hallo lieber Michael,
ja es wird wohl keinen normalen MedAT geben, wir müssen aber leider dennoch auf ein Statement der Unis und der Regierung warten (:
Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Vorbereitung auf den MedAT,
das Med-Breaker (ONE), BMS-Breaker, Test-Breaker, Mini-Breaker und el MedATo Team

Michael
Michael
7 Monate zuvor
med-breaker
med-breaker
7 Monate zuvor

Hallo liebe Anna,
wann das offizielle Statement der Unis abgegeben wird, ist leider nicht klar.
Die Rangliste vom vorigen Jahr ist nicht möglich, da ja auch nicht jeder, der dieses Jahr teilnimmt, sich auch letztes Jahr beworben hat!
Sollte der unwahrscheinliche Zustand eintreten, dass der MedAT nicht stattfindet, so wird per Zufallsprinzip entschieden.
Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Vorbereitung auf den MedAT,
das Med-Breaker (ONE), BMS-Breaker, Test-Breaker, Mini-Breaker und el MedATo Team

Anna
Anna
7 Monate zuvor

Wann kann man mit einem Statement der Unis rechnen denkt ihr? Und gibt es diesbezüglich wirklich keine Regelung dass zb Schulnoten zählen oder die Rangliste vom vorigen Jahr iwie herangezogen wird?
Weil losen wäre ja schon echt hart

med-breaker
med-breaker
7 Monate zuvor

Hallo liebe Regina,
wir müssen hierbei leider auf ein offizielles Statement der MedUnis warten. Wenn kein MedAT stattfindet kann es sein, dass die Plätze via Zufallsprinzip vergeben werden.
Am besten du bereitest dich vor, als würde der MedAT zum regulären Termin stattfinden. Wenn er dann doch verschoben wird, kannst du die gewonnene Vorbereitungszeit sicher gut nutzen! 🙂
Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Vorbereitung auf den MedAT,
das Med-Breaker (ONE), BMS-Breaker, Test-Breaker, Mini-Breaker und el MedATo Team

Regina
Regina
7 Monate zuvor

Hallo,
gibt es schon Neuigkeiten ob der MedAT 2020 stattfinden kann, da in Österreich heute alle Großveranstaltungen bis Ende August untersagt wurden? Falls kein MedAT stattfinden kann, wie könnten dann die
Studienplätze vergeben werden?

med-breaker
med-breaker
7 Monate zuvor

Hallo lieber Maximilian,
leider gibt es hier noch keine konkreten Neuigkeiten. Bis die Uni ein offizielles Statement abgegeben haben, würde ich mich auch nicht auf etwaige Spekulationen (Verschiebung etc.) verlassen!
🙂
Am besten bereitest du dich wie gehabt auf den MedAT vor – sollte er doch nach hinten verschoben werden, kannst du dich ja immer noch über die gewonnene Vorbereitungszeit freuen! 🙂
Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Vorbereitung auf den MedAT,
das Med-Breaker (ONE), BMS-Breaker, Test-Breaker, Mini-Breaker und el MedATo Team