Hallo liebe Leserinnen und liebe Leser!

Hier beantworten wir gerne Anfragen bezüglich dem MedAT. Bitte zuerst aber immer die Suchfunktion (Strg-F bzw. Command-F) verwenden - einige Fragen & Antworten zu relevanten Themen finden sich bereits unter den Kommentaren. Wir nehmen uns Zeit für euch. Wenn ihr uns auch bei unserer Arbeit unterstützen möchtet, freuen wir uns z.B. über super liebe Amazon-Rezensionen :)

Kommentare: 1681
  • #1681

    med-breaker (Samstag, 20 Juli 2019 09:41)

    Hallo liebe Desiree,
    danke für deine Anfrage. So wie es zur Zeit aussieht, werden im nächsten und in drei Jahren die Plätze in Linz jeweils um 60 erhöht! :)

    Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Vorbereitung auf den MedAT,
    das Med-Breaker (One), BMS-Breaker, Test-Breaker, Mini-Breaker und el MedATo Team

  • #1680

    Desiree (Samstag, 20 Juli 2019 08:24)

    Liebes Team,
    Wisst ihr zufällig, werden in den kommenden Jahren auch in Innsbruck, Graz oder Wien die Plätze erhöht? Oder sollte man sich da eher keine Hoffnungen machen?
    LG

  • #1679

    med-breaker (Freitag, 19 Juli 2019 10:21)

    Hallo liebe Adelina,
    danke für deine Anfrage. Ich vermute in neun Monaten möglicherweise! :)

    Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Vorbereitung auf den MedAT,
    das Med-Breaker (One), BMS-Breaker, Test-Breaker, Mini-Breaker und el MedATo Team

  • #1678

    Adelina (Donnerstag, 18 Juli 2019 22:23)

    Hallo liebes Team :) ich wollte wissen wann die neuen Bücher für den Aufnahmetest 2020 rauskommen werden?
    Liebe Grüße Adelina

  • #1677

    med-breaker (Sonntag, 14 Juli 2019 17:16)

    In Wien, Innsbruck, Graz und Linz wird man unterschiedlich viele Punkte benötigen um einen Studienplatz zu bekommen. Hinzu kommt, dass es drei Kontingente im MedAT-H gibt und neben dem MedAT-H auch der MedAT-Z stattfindet! :)

    Liebe Grüße, wir drücken dir die Daumen,
    das Med-Breaker (One), BMS-Breaker, Test-Breaker, Mini-Breaker und el MedATo Team

  • #1676

    Anonym (Sonntag, 14 Juli 2019)

    Danke für die rasche Antwort. Jetzt bin ich verwirrt. Wie ist das mit den 15 verschiedenen Grenzen zu verstehen? Lg

  • #1675

    med-breaker (Sonntag, 14 Juli 2019 16:39)

    Klaro, so pauschal kann man am Ende das halt auch nicht wirklich sagen, da es so 15 verschiedene Grenzen geben wird (je nach Kontingent und Studienrichtung)! :)

    Liebe Grüße, wir drücken dir die Daumen,
    das Med-Breaker (One), BMS-Breaker, Test-Breaker, Mini-Breaker und el MedATo Team

  • #1674

    Anonym (Sonntag, 14 Juli 2019 14:40)

    Liebes MB Team! Wenn man im Vorjahr mit 79% einen Studienplatz bekommen hat und der Test heuer schwerer war, wäre es dann nicht logisch, mit weniger % einen Platz zu bekommen als mit 80%?

  • #1673

    med-breaker (Sonntag, 14 Juli 2019 12:00)

    Hallo liebe Mine,
    das würde uns auch interessieren, ob es da offizielle Infos gibt! :)

    Liebe Grüße, wir drücken dir die Daumen,
    das Med-Breaker (One), BMS-Breaker, Test-Breaker, Mini-Breaker und el MedATo Team

  • #1672

    Mine (Sonntag, 14 Juli 2019 11:30)

    Hallo :)

    Weiß jemand, wie viele zum Medat-Z in Wien angetreten sind (oder wie viele sich angemeldet haben)?

    Vielen Dank und schönen Sonntag noch!

  • #1671

    med-breaker (Samstag, 13 Juli 2019 08:51)

    Hallo liebe Lea,
    oh, das ist schwer abzuschätzen, es waren teilweise auch ein paar Personen mehr angemeldet. Bin auch schon gespannt. Mit 80 Prozent denk ich, schauen die Karten an allen Unis ganz gut aus! :)

    Liebe Grüße, wir drücken dir die Daumen,
    das Med-Breaker (One), BMS-Breaker, Test-Breaker, Mini-Breaker und el MedATo Team

  • #1670

    Lea (Freitag, 12 Juli 2019 23:55)

    Hallo liebes MB-Team! Nachdem ich von einigen gehört habe, dass ihnen der MedAT heuer besonders schwer gefallen ist, kann es durchaus sein, dass man heuer, im Vergleich zum Vorjahr, mit einem niedrigeren Gesamtprozentrang doch noch einen Platz ergattern kann oder ist dies eher unrealistisch?

  • #1669

    med-breaker (Mittwoch, 10 Juli 2019 15:10)

    Hallo lieber Mirko,
    nein, von dem hätten wir nichts gehört. Im VMC im SE PDF hat es geheißen:
    Aus der Übereinstimmung Ihrer Rangreihung und der aus der Theorie abgeleiteten Rangreihung ergibt sich die Testleistung in diesem Untertest. Der Grad der Übereinstimmung wird mit Hilfe eines Zusammenhangsmaßes bestimmt.

    Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Vorbereitung auf den MedAT,
    das Med-Breaker (One), BMS-Breaker, Test-Breaker, Mini-Breaker und el MedATo Team

  • #1668

    Mirko (Mittwoch, 10 Juli 2019 13:48)

    Hallo liebes Team,

    ich habe auf letztens gehört, dass im vmc stand, dass es dieses Jahr keine Teilpunkte auf das soziale Entscheiden gibt wie die letzten Male. Mittlerweile kann man leider auch nicht mehr auf die Unterlagen zugreifen, wisst ihr da vielleicht mehr?

    Danke

  • #1667

    med-breaker (Mittwoch, 10 Juli 2019 12:08)

    Hallo lieber Fabian,
    die Med Uni Graz empfiehlt keine einzelnen Schulbücher zu den Themengebieten des BMS, da die Fragen nicht aus einem Schulbuch heraus entwickelt wurden. Die Liste aller für die AHS zugelassenen Schulbücher finden sich hier:
    https://bildung.bmbwf.gv.at/schulen/unterricht/schulbuch/index.html

    Die in dieser Liste angeführten Schulbücher können als Orientierungshilfe für die relevanten Fächer verwendet werden.
    So äußert sich die MedUni Graz offiziell auf ihrer Webseite dazu! :)

    Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Vorbereitung auf den MedAT,
    das Med-Breaker (One), BMS-Breaker, Test-Breaker, Mini-Breaker und el MedATo Team

  • #1666

    Fabian (Mittwoch, 10 Juli 2019 11:52)

    Hey,

    wisst ihr eigentlich warum die Unis für den MedAT (zumindest für den BMS-Teil) keine Literaturempfehlungen bzw. eigene Skripten herausgeben ?
    Einerseits könnten sie so ja zumindest ein bisschen die Vorwürfe wegen sozialer Ungerechtigkeit arbeiten, andererseits könnt es zu keinen Problemen wegen "unfairer" Fragen kommen.

    So wie ich das bis jetzt sehe geben die meisten Unis zumindest Literaturempfehlungen ab, nur die Medunis nicht..

    Lg,
    Fabian

  • #1665

    med-breaker (Montag, 08 Juli 2019 20:30)

    Hallo lieber Tom,
    die Aufgaben dieser drei Untertests werden vermutlich von fast allen Teilnehmenden mit Hilfe von Notizen auf den ausgehändigten Angabezetteln gelöst. Die Problematik mit dem Platz hab ich zum ersten Mal jetzt gehört. Ich hatte damals zum Glück ausreichend Platz. In dem Jahr sollen die Zahlenfolgen sehr eng zusammen gewesen sein, so dass Notizen darüber und darunter nicht ganz so einfach platziert werden konnten. Da galt es sehr feinfüllig die Zahlen zu platzieren.

    Mir würde es ebenfalls gut gefallen, wenn diese Statistik und die Statistiken der Bestehensgrenzen der einzelnen Kontingente veröffentlicht werden würden. Leider werden diese nicht veröffentlicht. Diese eine originale BMS-Statistik wurde ebenso nicht veröffentlicht, wir hatten dies damals in einer Uni-Vorlesung erfahren. Allerdings haben wir die Ergebnisse der Teilnehmenden vom Test-Breaker ausgewertet und kamen auf dasselbe Ergebnis! :)

    Liebe Grüße, wir drücken dir die Daumen,
    das Med-Breaker (One), BMS-Breaker, Test-Breaker, Mini-Breaker und el MedATo Team

  • #1664

    Tom (Montag, 08 Juli 2019 10:52)

    Vielen Dank für Eure rasche Antwort auf meinen Kommentar liebes med-breaker Team!

    Ich möchte auf diese nochmal kurz eingehen. Ich frage mich wie/ob es andere TN wirklich schaffen ohne Notizen Tests wie Zahlenreihen, Wortflüssigkeit und Implikationen erkennen, schaffen? (ich war zu sehr beschäftigt, um zu sehen, wie andere die Aufgaben lösen). Ist es wirklich gedacht, diese Tests ohne Notizen auf der Angabe erfolgreich zu beantworten? Der Platz auf den Angaben reicht dafür jedenfalls, wenn, dann nur sehr, sehr knapp aus und erschwert die Bearbeitung noch zusätzlich in meinen Augen. Natürlich habe ich bei den erwähnten Tests mit Notizen gearbeitet, sonst hätte ich kein einziges Beispiel lösen können.

    Du schreibst, du hast mal eine Statistik im Studium gesehen, wie die TN bei den einzelnen Test Bereichen abschneiden. Solche Statistiken wären natürlich auch für uns TN von großem Interesse. Kann man diese irgendwo einsehen? Die Med Uni Wien bittet dieses Jahr um eine Teilnahme an einem Fragebogen, vor bzw. nach dem Med AT. Wenn ich daran teilnehmen soll, möchte ich auch im Gegenzug die Ergebnisse daraus sehen!!

    Danke und BG

  • #1663

    med-breaker (Sonntag, 07 Juli 2019 14:20)

    Hallo liebe Desiree,
    danke für deine Rückmeldung und dein Lob. Bei den Physik-Fragen tuen sich jedes Jahr auch wirklich viele sehr schwer. Hatte im Studium einmal ein Statistik gesehen, wie gedämpft im Vergleich zu Bio / Chemie die MedAT Teilnehmenden in Physik abschneiden! :)

    Liebe Grüße, wir drücken dir die Daumen,
    das Med-Breaker (One), BMS-Breaker, Test-Breaker, Mini-Breaker und el MedATo Team

    -----

    Hallo lieber Tom,
    danke für deine ausführliche Nachricht. Soweit ich ich mich erinnern kann, haben auch in den letzten Jahren viele angemerkt, dass der Test schwieriger als im Vorjahr war. Beim Textverständnis und Figuren zusammensetzen scheint es in dem Jahr eine Spur schwieriger gewesen zu sein. Im BMS sind ebenso in den letzten Jahren vereinzelt Fragen gekommen, die gefühlt über dem Testniveau waren. Die Schwierigkeit ist es, dass man trotz der vereinzelt schweren Testfragen nicht zu tief in die Materie beim Lernen geht. Sonst übersieht man die wesentlichen Aspekte und für die bekommt man am Ende die meisten Punkte. Wir sind auf jeden Fall gespannt, wie sich die Bestehensgrenzen in dem Jahr entwickeln werden. Schmierzettel konnte man leider noch nie verwenden, allerdings darf man bei den Untertests wie Zahlenfolgen und Implikation die vorhanden Angabeblätter verwenden, um fachspezifische Notizen zu machen. Das ist dann auch ziemlich ärgerlich, wenn ein aufsehende Person im Testsaal das nicht weiß oder falsch bei der Einführung verstanden hat und dadurch Personen verwarnt. 2018 in Innsbruck sind plötzlich bei den Allergieausweisen Notizen während der Abprüfphase der Allergieausweise verboten gewesen. 2019 hat man diese Möglichkeit im VMC klar kommuniziert. Generell soll in Wien relativ schnell verwarnt worden sein. In Linz, wenn die Info stimmt, soll angeblich nur eine Person verwarnt worden sein. In Graz habe ich gehört, dass im letzten Jahr ebenfalls nicht so schnell verwarnt wurde. Ich denke, dass es grundsätzlich nicht so tragisch ist, wenn der Test gefühlt schwerer war, insofern halt das auch alle anderen Teilnehmenden so wahrnehmen. Wir drücken jedenfalls fest die Daumen, dass es vielleicht doch geklappt hat! :)

    Liebe Grüße,
    das Med-Breaker (One), BMS-Breaker, Test-Breaker, Mini-Breaker und el MedATo Team

  • #1662

    Desiree (Sonntag, 07 Juli 2019)

    Hallo,
    Ich möchte auch kurz meinen Senf dazugeben. Lustigerweise fiel mir der KFF-Teil leichter als der BMS. Ich habe unter anderem aus dem "Campbell Biologie" (ein 1000seitiges Buch) die wichtigsten Themen gelernt und habe trotzdem viele Biofragen nicht beantworten können. Mit Physik habe ich mir auch verdammt schwergetan. Die Allergieausweise gingen meiner Meinung nach, nur die Allergien, die aus chemischen Fachausdrücken bestehen, sind schon sehr schwer zu merken.
    Euch alles Gute und danke liebes MedBreaker-Team für eure tolle Arbeit.
    LG

  • #1661

    Tom (Sonntag, 07 Juli 2019 10:29)

    Möchte auch kurz Feedback zum Test geben, Frust loswerden bzw. im Anschluss auch eine Frage stellen, weil ich nächstes Jahr sicher wieder antreten darf.

    Der BMS Teil war denke ich noch relativ ok (jedenfalls im Vergleich zum KFF), auch wenn, wie schon angesprochen, wieder mal einige Fragen dabei waren, wo man wahrscheinlich schon Medizin studieren muss, um diese beantworten zu können. Ich hab auch 6 Monate lang mit unzähligen Quellen und Unterlagen gearbeitet (inkl. medbreaker online), aber manche gefragte Themen wurden nirgendwo angesprochen. Bei Textverständnis kamen dann 5 Fachtexte mit jeweils 1-2 A4 Seiten über Themen wie Geologie, Tumormarker, angeborene Herzfehler etc. fand ich schwer, das alles in der vorgegebenen Zeit zu schaffen!

    Der kognitive Teil war für mich allerdings der Hammer! Die Figuren waren nur kleine Futzel, sehr unregelmäßig ausgeschnitten, bestehend aus 5-6 Teilen, wieder mit Trapezen eingestreut. Merkfähigkeit mit Allergien von chemischen Substanzen, die ich nicht mal aussprechen kann, tlw verschachtelt zwischen den Personen. Monate haben sich 2 bei 4 bei Ausweisen wiederholt. Einzig die Länder fand ich human. Personen sahen sich tlw sehr ähnlich, auch wenn die Bilder in Farbe waren, für mich schwer zu unterscheiden. Zahlenreihen kamen mir ebenfalls schwer vor (jedenfalls im Vergleich zu dem was ich geübt hatte), ebenso die Wortflüssikgeit. Bei beiden Tests war ich beim Üben immer recht gut. Beim Test nicht annähernd so gut gelaufen.

    Implikationen und den sozialen Teil, fand ich ok. Auch wenn man den Emotionen erkennen tlw nur raten kann, kommt mir vor.

    Nun zu meiner Frage: ich hab beim Üben der Merkfähigkeit immer mit Schmierzetteln gearbeitet, um mir die 8 Ausweise bei der Abrufphase kurz zusammenzuschreiben und damit die Fragen zu beantworten. Beim Test hab ich eine MedAT Betreuerin angesprochen um einen Schmierzettel zu bekommen. Die hat dann gemeint man darf nicht mal bei der Abrufphase Notizen machen, wo ich natürlich baff war. Tatsächlich darf aber natürlich welche machen. Zu dem Zeitpunkt war sie allerdings über alle Berge und ich kkonnte mir keine Notizen machen, dafür war der Fragebogen eifnach zu klein. Selbiges gilt für die Zahlenreihen und die Wortflüssigkeit, wo ich mir immer Wortwolken beim Üben gemacht hatte und das hat super funktioniert. Darf man keine Schmierzettel beim Test verwenden, oder muss man nur darum rechtzeitig bitten? Wäre nett, wenn ich das für's nächste Mal weiß! Danke!

    Ich frag mich echt, ob bei der Testerstellung nur Sadisten arbeiten!? Was bringt es den Test von Jahr zu Jahr schwerer und länger zu machen, wenn sowieso nur ein bestimmtes Kontingent reinkommt?

    LG

  • #1660

    med-breaker (Sonntag, 07 Juli 2019 09:17)

    Hallo liebe Teilnehmerin,
    gute Frage. Die klassischen Quoten gab es auch letztes Jahr nicht mehr, auch wenn Standard und Presse in den letzten Tagen davon berichtet haben. Seit letztem Jahr wurde einheitlich der Begriff
    Kontingente verwendet. Kontingente für den MedAT-Z wurden seit diesem Jahr aufgelöst! :)

    Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Vorbereitung auf den MedAT,
    das Med-Breaker (One), BMS-Breaker, Test-Breaker, Mini-Breaker und el MedATo Team

  • #1659

    Teilnehmerin (Sonntag, 07 Juli 2019 09:01)

    Ist die Quote bei der Zahnmedizin erst dieses Jahe aufgelöst worden oder schon letztes Jahr?

  • #1658

    Alexander (Sonntag, 07 Juli 2019 01:40)

    Um auch zu den Rückmeldungen beizutragen:
    BMS war ganz okay denke ich; TV ziemlich lange (meiner Meinung nach); Figuren & Allergieausw. sind eigentlich gegangen; persönlich habe ich die ZF recht zach gefunden! Und bei WF bin ich keine gute Ansprechperson, da ich da nie sehr gut war. Verglichen zu letztem Jahr war der Test allerdings objektiv schwieriger würde ich sagen.

  • #1657

    med-breaker (Samstag, 06 Juli 2019 15:33)

    Danke für eure Rückmeldungen!
    Es scheint fast wirklich so, als wenn die Figuren-Angaben etwas verkleinert wurden. Im BMS sind erneut ein paar Fragen gekommen, die man nicht dem klassischen Maturaniveau zuordnen würde. Diese schwierigen Fragen sind zum Glück die Ausnahme, davon darf man sich nicht abschrecken lassen. Vielleicht eine gute Nachricht: Es scheint zumindest so, als ob es den meisten Personen nicht so einfach gegangen wären. Somit ergeben sich hoffentlich wieder Lichtblicke! :)

    Wir drücken fest die Daumen,
    das Med-Breaker (One), BMS-Breaker, Test-Breaker, Mini-Breaker und el MedATo Team

  • #1656

    @Philip (Samstag, 06 Juli 2019 13:02)

    Geht mir ähnlich wie dir, bin schon zum dritten Mal angetreten und hab bei den figuren immer gut abgeschnitten, aber dieses mal waren es nur fitzel. Musste mich zusammenreißen nicht loszuheulen. Auch die Gedächtnisaufgaben sind mir dieses mal sehr sehr schwer gefallen.. Ein ganzes Jahr lernen und üben umsonst..

  • #1655

    Phillip (Samstag, 06 Juli 2019 12:57)

    Der Test war dieses jahr richtig schwer war letztes jahr in einem 2 Semestrigen Kurs und habe dieses jahr früh angefangen und in den letzten 3 bis 4 Monaten 5-8h pro Tag gelernt also hatte ich eigentlich eine gute Grundlage. Aber es kamen auch im BMS Teil fragen über Dinge die ich in 3 verschiedenen unterlagen die ich verwendet habe nich einmal angesprochen wurden. Und der Kognitive Teil war auch sehr schwer die Figuren waren so klein das ich fast nicht erkennen konnte ob es sich um eine Rundung oder eine Kante handelte...

  • #1654

    Lisa (Samstag, 06 Juli 2019 10:27)

    Der Test war dieses Jahr verdammt schwer. BMS war okay, aber bei KFF hatte ich totalen Blackout

  • #1653

    med-breaker (Donnerstag, 04 Juli 2019 21:43)

    Hallo liebe Monique,
    im BMS gibt es immer nur eine korrekte Antwortoption beim MedAT! :)

    Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Vorbereitung auf den MedAT,
    das Med-Breaker (One), BMS-Breaker, Test-Breaker, Mini-Breaker und el MedATo Team

  • #1652

    Monique (Donnerstag, 04 Juli 2019 20:34)

    Hey, dringende Frage nochmal!
    Gibt es im MedAT Antworten, die nur teilweise richtig sind?
    Zum Bsp. ist die Rede von irgendeiner Substanz, die aus A besteht.
    Aber eigentlich besteht sie aus A und B.
    Gibt es sowas? Und wenn ja, Tipps wie man sowas am besten angeht?
    Vielen Dank und LG

  • #1651

    med-breaker (Donnerstag, 04 Juli 2019 20:23)

    Hallo lieber Sven,
    der MedAT-H beginnt in Innsbruck, Graz und Linz um 9:00. Vermute deshalb, dass es in Wien ähnlich sein wird. Zu spät erschienene Personen können nicht mehr in den Testsaal eingelassen werden. Denke, dass man nicht um Punkt 8:00 dort sein muss, stressen sollte man sich natürlich auch nicht! :)

    Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Vorbereitung auf den MedAT,
    das Med-Breaker (One), BMS-Breaker, Test-Breaker, Mini-Breaker und el MedATo Team

  • #1650

    Sven (Donnerstag, 04 Juli 2019 20:15)

    Wenn in Wien Einlass um 8:00 steht muss man um 8:00 bereits dort aein oder gibt es ein gewisses Zeitfenster (8:00-9:00)?

  • #1649

    med-breaker (Donnerstag, 04 Juli 2019 10:07)

    Hallo lieber Alexander,
    jab, das ist technisch gar nicht so einfach mit dem System möglich. Steht deshalb in der Beschreibung des Untertests, dass bei EE alle fünf richtig beantwortet werden müssen (0 oder 1 Punkt möglich)! :)

    Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Vorbereitung auf den MedAT,
    das Med-Breaker (One), BMS-Breaker, Test-Breaker, Mini-Breaker und el MedATo Team

  • #1648

    Alexander (Donnerstag, 04 Juli 2019 09:53)

    Liebes Team!

    Vielen Dank für eure Antwort!

    Ah ok! D.h. auf MedBreakerOne befolgt die Beurteilung mittels Teilpunkten, aber beim Test bekommt man nur einen Punkt, sofern man alle 5 Emotionen richtig zugeordnet hat?

    LG,
    Alex

  • #1647

    med-breaker (Donnerstag, 04 Juli 2019 08:43)

    Hallo lieber Alexander,
    danke für deine Antwort an Luca! :)

    Bei EE musst du alle fünf Optionen einer Aufgabe richtig bewerten, um einen Punkt zu bekommen. Bei SE kannst du Kommazahlen bekommen. Wie die Auswertung bei SE im Detail funktioniert, verrät die Universität leider nicht! :)

    Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Vorbereitung auf den MedAT,
    das Med-Breaker (One), BMS-Breaker, Test-Breaker, Mini-Breaker und el MedATo Team

  • #1646

    Alexander (Donnerstag, 04 Juli 2019 00:48)

    Liebes Team!

    Vielen Dank vorerst für die schnelle Beantwortung all unserer Fragen in den letzten Tagen vor dem MedAT!

    Für den Untertest Emotionen Erkennen gibt es ja keine Teilpunkte oder? Dennoch habt ihr irgendetwas von einer Übereinstimmung mit dem Rangplatz auf MedBreakerOne geschrieben und da hab ich zum Schluss keine ganzen Punkte, sondern immer irgendwelche Kommazahlen als Gesamtpunkte herausbekommen? Könnt ihr mir bitte sagen wie die Beurteilung von dem Untertest funktioniert?

    @Luca: vielleicht kann ich helfen: du leitest die Fkt. ab, dann hast du f'(t)=2*t*b-a; diese Ableitung setzt du dann 0 (Erste Ableitung = 0 -> Extremstellen d. Stammfkt.) -> 0=2*t*b-a. Da wir ja die Zeit (t) wissen wollen, formen wir auf t um -> t = a/(2b). So sollte das passen! :) Hoffe ich konnte dir weiterhelfen!

    Liebe Grüße,
    Alex

  • #1645

    Luca (Mittwoch, 03 Juli 2019 23:24)

    Guten Abend,

    Ich hätte noch eine Frage zu folgender Aufgabe, die allerdings aus dem VMC Portal ist. Wäre toll wenn ihr mir trotzdem helfen könnt.

    Der Herzschlag eines Patienten verlangsamt sich um a Schläge pro Minute. Der Ruhepuls des Patienten beträgt f Ruhe Schläge pro Minute. Zur Kreislaufuntersuchung wird ein Medikament verabreicht, dass den Herzschlag quadratisch mit einem Faktor b pro Minute beschleunigt. Nach welcher Zeit tritt die minimale Herzfrequenzzähler auf?

    Folgende Gleichung beschreibt den zeitlichen Verlauf der Herzfrequenz:

    f(t)= f(Ruhe)-a*t+b*t2

    Die Antwort ist a/2b Minuten, allerdings komme ich absolut nicht drauf, wie man das genau rechnet. Habe versucht das abzuleiten, komme da aber auf ein anderes Ergebnis. :/

    Danke und viele Grüße

  • #1644

    Stefan (Mittwoch, 03 Juli 2019 23:07)

    Vielen Dank für eure prompte Antwort - ihr seid wirklich klasse.

    Auf diesem Wege vielleicht noch ein kurzes Feedback zum Mebreaker 19 und BMS Breaker 19: Top!

  • #1643

    med-breaker (Mittwoch, 03 Juli 2019 22:48)

    Hallo lieber Stefan,
    in dem Fall haben wir die offizielle Seite des Gesundheitsministeriums als Quelle genommen! :)

    https://www.gesundheit.gv.at/leben/eltern/schwangerschaft/info/entwicklung-embryo
    https://www.pampers.de/schwangerschaft/schwangerschaftskalender/8wochen-schwanger

    Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Vorbereitung auf den MedAT,
    das Med-Breaker (One), BMS-Breaker, Test-Breaker, Mini-Breaker und el MedATo Team

  • #1642

    Stefan (Mittwoch, 03 Juli 2019 21:44)

    Liebes Med-Breaker Team,

    Im BMS Breaker 19 wird die Embryogröße nach der 8. SSW mit 1.5cm als korrekt gewertet. Nach dem Linder sind es allerdings 3cm...auf welche Quelle bezieht sich der BMS Breaker in diesem Fall? Eventuell ist die Info im Linder nicht mehr aktuell?

    VG

  • #1641

    med-breaker (Mittwoch, 03 Juli 2019 21:17)

    Hallo liebe Julia,
    ich würde die Frage umgestellt stellen, ist es nicht erlaubt? Figuren zusammensetzen ist laut den Infos im VMC ein Papier-Bleistift-Test, bei dem man Papier und Schreibutensil verwenden darf. Insofern es kein offizielles Verbot gibt (siehe Mitteilungsblätter, VMC, Webseiten der Unis) bzw. vor Ort davon gesprochen wird, würde ich selber davon ausgehen, dass man das in diesem Jahr schon machen dürfen wird. Natürlich ohne Garantie, im Zweifel bitte vor Ort bei den zuständigen Personen versichern! :)

    Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Vorbereitung auf den MedAT,
    das Med-Breaker (One), BMS-Breaker, Test-Breaker, Mini-Breaker und el MedATo Team

  • #1640

    julia (Mittwoch, 03 Juli 2019 21:04)

    Hallo liebes Med Breaker Team,
    Ist es erlaubt den Kulli als Hilfsmittel zum Abmessen der Figuren zu verwenden?

  • #1639

    med-breaker (Mittwoch, 03 Juli 2019)

    Hallo lieber Paul,
    wie es in dem Jahr genau sein wird, kann ich nicht voraussagen. Allerdings kann ich dir sagen, dass bei meinem Antritt sich die Texte auf mehreren Seiten verteilt haben und ebenso die Fragen. Innerhalb des Testteils Textverständnis durfte man stets umblättern! :)

    Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Vorbereitung auf den MedAT,
    das Med-Breaker (One), BMS-Breaker, Test-Breaker, Mini-Breaker und el MedATo Team

  • #1638

    Paul (Mittwoch, 03 Juli 2019 16:38)

    Liebes Med-breaker Team,

    befinden sich die Fragen zum Textverständnis auf der selben Seite, falls nicht, dürfte man dann umblättern?

    Danke im Voraus.

  • #1637

    med-breaker (Mittwoch, 03 Juli 2019 14:26)

    Hallo liebe Sarah,
    das würde ich nicht machen! :)

    Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Vorbereitung auf den MedAT,
    das Med-Breaker (One), BMS-Breaker, Test-Breaker, Mini-Breaker und el MedATo Team

  • #1636

    sarah (Mittwoch, 03 Juli 2019 14:22)

    Hallo liebes Team,

    darf man bei Figuren zusammensetzen auch die Figuren spiegeln?

  • #1635

    med-breaker (Dienstag, 02 Juli 2019 22:08)

    Hallo liebe Lisa,
    ich denke, dass der beste Trick ein ausgezeichneter Plan B ist. Wenn du jetzt ein bisschen das Gefühl aufkommen lässt, dass es nicht so wichtig ist, ob du den Test bestehst oder nicht, kannst du dir vielleicht ein den großen Stress wegnehmen. Medizin ist ja auch ein sehr anstrengendes Studium: Mindeststudienzeit von sechs Jahren plus vielleicht sechs Jahre Facharzt/ärztin/ausbildung. Ich denke, es gibt nicht unbedingt ein eindeutiges richtig oder falsch in der Wahl des Studiums. Mein Lieblingssprichwort: Der Wind wird uns tragen! Le vent nous portera! :)

    Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Vorbereitung auf den MedAT,
    das Med-Breaker (One), BMS-Breaker, Test-Breaker, Mini-Breaker und el MedATo Team

  • #1634

    Lisa (Dienstag, 02 Juli 2019 20:05)

    Kennt ihr das, wenn ihr so kurz davor das Gefühl habt, dass ihr alles, was ihr gelernt habt vergessen habt? Kann man etwas dagegen tun? Es ist schon mein dritter Anlauf..

    Euch vielen lieben Dank, ihr seid vielen hier eine riesige Hilfe!

  • #1633

    med-breaker (Dienstag, 02 Juli 2019 00:00)

    Hallo lieber Stefan,
    ich denke, dass es auf jeden Fall in dem Jahr mehr sein könnten! :)

    Mit diesem Rechner kannst du die Werte umrechnen:
    http://www.endmemo.com/sconvert/g_cm3ppm.php

    Hier siehst du, was PPM bedeutet und wie es umgerechnet werden kann:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Parts_per_million#Umrechnung (Stichwort: Stoffkonzentrationen)

    Oh danke für die Info, du bist die erste Person, der das aufgefallen ist (Antwort E ist in dem Fall ebenso nicht korrekt: AM = r * s * π). Füg am besten der vierten Antwortoption (D) ein * h hinzu. Ich hab deinen Tipp gleich in unser Qualitätssicherungsprogramm online gestellt (www.medat-vorbereitung.at/bücher/bms-breaker > PW, siehe Buch). Dankeschön! :)

    Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Vorbereitung auf den MedAT,
    das Med-Breaker (One), BMS-Breaker, Test-Breaker, Mini-Breaker und el MedATo Team

  • #1632

    Stefan (Montag, 01 Juli 2019 23:28)

    Liebes Med-Breaker Team,

    danke für die Antwort.
    Heißt das, die 25 Fragen werden wie im Medbreaker auf 2 Seiten verteilt?


    Hier noch 2 weitere Fragen bezüglich des BMS Breakers 19:

    Simulation 2, Mathe, Frage 4: wie lassen sich parts per million direkt in mg/cm3 umrechnen?
    Simulation 4, Mathe, Frage 9: wäre in diesem Fall D) nicht korrekt, da die Angabe der Höhe in der Formel für das Volumen fehlt?

    VG