Wir helfen dir deinen Traum zu verwirklichen.

Gemeinsam und erfolgreich ins Medizinstudium!

Jetzt starten!

220
Deine perfekte Vorbereitung auf den MedAT 2023!

Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um deine Vorbereitung zu PLANEN.

Mit unseren erprobten Lernsystemen und den besten Coaches begleiten wir dich in dein Traumstudium.
92,6%

der erfolgreichen Teilnehmenden haben mit uns gelernt.

Basierend auf unserer Umfrage an 23.285 Personen mit 526 vollständigen Antworten.

Warum MEDBREAKER

Das zehntausendfach erprobte MEDBREAKER-Lernsystem besteht aus perfekt abgestimmten Lehrmethoden, Strategien und dem umfangreichsten Übungsmaterial.

Die authentische Vorbereitung mit erstplatzierten Tutor:innen ermöglicht dir eine rasche und verständliche Aufnahme des Lernstoffs mit nachweislich besseren Ergebnissen.

Mit unseren testnahen Übungen und persönlicher Betreuung motivieren wir dich bis zum Testtag. Wir haben den MedAT erfolgreich absolviert und wissen, worauf es ankommt.

Unsere MedAT-Erfolgserlebnisse

Ihr wart ein SUPER Team! Wenn ihr Physiklehrer an einer Schule wärt, wären so viel mehr Schüler:innen von dem Fach begeistert. Ihr habt die komplizierten Themen mit euren Beispielen, Videos und ‚Versuchen‘ sehr anschaulich erklärt und es hat wirklich Spaß gemacht. Ihr seid total motivierend und geht positiv an die ganze Sache ran, das macht sehr viel aus! Vielen Dank!
Ein Wahnsinn in zwei Stunden MEDBREAKER-Kurs mehr gelernt als in 8 Jahren Gymnasium. Fachlich sehr kompetent und sehr verständlich erklärt. 12/10!!!
Du kannst das soo gut erklären, ich wünschte meine Chemielehrerin hätt das damals annähernd so gut erklären können! Voll schrittweise und auch für Chemie-Dummies wie mich verständlich! Danke!
Der Traum vom Medizinstudium

Willkommen bei MEDBREAKER!

Tausende Bewerbende und eine Handvoll Plätze. Man kann durchaus behaupten, dass der österreichische Medizin-Aufnahmetest eine große Hürde für viele angehende Medizinstudierende 👩‍⚕️👨‍⚕️ darstellt.

Um unseren großen Medizin-Traum zu verwirklichen, entschieden wir uns für einen frühen Lernbeginn. Wir besuchten Kurse 👨‍🏫, organisierten Lernunterlagen 📚 und erstellen unseren personalisierten Lernplan.

Wir entwickelten neue Strategien und erstellen zahlreiche Übungen auf Testniveau. Das zahlte sich aus: Mit unserer individuellen Vorbereitung konnten wir uns mehrere erste und zweite Plätze🥇🥈 sichern.

Es stellte sich heraus, dass großer Lerneifer und die richtigen Strategien wichtige Elemente zur Sicherung des Studienplatzes waren. Der MedAT, da sind wir uns absolut sicher, ist eine reine Vorbereitungssache! 😉

Unser MedAT-Ausbildungs-angebot ist nach höchsten Qualitätsstandards zertifiziert.

Lerne deine Coaches kennen!

Annika Marktl

Annika Marktl

MedAT Platz 1
KFF-MasterClass

Annika hat beim zweiten Antritt den MedAT in Wien mit Platz 1 belegt und erreichte mit 100 % der Punkte in den kognitiven Fähigkeiten und Fertigkeiten ein unglaubliches Ergebnis.

Lili Hidasi

Lili Hidasi

MedAT Platz 1
BMS-MasterClass

Lili konnte bereits bei ihrem ersten Antritt in Wien den phänomenalen ersten Platz erreichen. In der MasterClass vermittelt sie ihre Insider-Tipps für einen erfolgreichen Antritt.

Christoph Strohhofer

Christoph Strohhofer

MedAT Platz 2
Cheftutor

Christoph wurde beim zweiten Versuch in Graz Platz 2. An der MedUni Graz wurde Jahrgangsbester der Vorklinik. Als Cheftutor kümmert er sich um die Ausbildung unserer Coaches.

Theresa Schmidtner

Theresa Schmidtner

MedAT Platz 1
Zahn-MasterClass

Theresa sicherte sich beim MedAT-Z in Innsbruck den ersten Platz. Sie unterrichtet die manuellen Fertigkeiten und hat den ZAHN-Breaker mitentwickelt.

Christina Moser

Christina Moser

MedAT Platz 1
BMS-MasterClass

Christina gehört zu den Legenden, die sich den ersten Platz beim MedAT in Linz sichern konnten. Sie vermittelt dir naturwissenschaftliche Inhalte auf höchstem Niveau.

Cara Schneidereit

Cara Schneidereit

MedAT Platz 1
KFF-MasterClass

Cara konnte sich den ersten Platz beim MedAT-Z in Wien erkämpfen. Ihre Aufgabe ist es, dich mit ihrem Wissen bestmöglich auf den Medizin-Aufnahmetest zu begleiten.

99 %

Jedes Jahr entscheiden sich tausende Studienwerbende für eine Vorbereitung mit uns. 99 Prozent empfehlen uns weiter!

Gemeinsam und erfolgreich zum MedAT!

MEDBREAKER-Community

FAQ

Wie lange sollte man sich auf den MedAT vorbereiten?

Ehrlicherweise ist das eine schwierige Frage und die richtige Antwort lautet, dass es ganz auf dich ankommt. Das Erlernen der Naturwissenschaften und das Anwenden der Strategien in den kognitiven Fähigkeiten ist zeitintensiv. Wenn du bereits ein großes Vorwissen mitbringst und dich sehr effizient vorbereiten möchtest, empfehlen wir dir, dich ein bis zwei Monate intensiv vorzubereiten.

Möchtest du auf Nummer sicher gehen und alles bei deiner Vorbereitung geben? Dann haben sich drei bis vier Monate Lernzeit besonders bewährt. In jedem Fall ist es wichtig, dass du nicht einfach darauf loslernst, sondern als Grundlage einen guten Lernplan verwendest. Die drei wichtigsten Komponenten bei deiner Vorbereitung auf den MedAT sind kompakte Wissenstexte, individuelle Strategien und eine Menge an testnahen Übungen. 📑

Ist der MedAT wirklich so schwer?

Im Leben gibt es immer wieder neue Herausforderungen, denen wir uns stellen. Sei es der erste Schultag, die erste Schularbeit, der erste Kuss, Matura/Abitur oder eben ein Studieneingangstest. Die Schwierigkeit beim MedAT liegt darin, dass sich in etwa 10 Prozent der Teilnehmenden einen Studienplatz sichern können. Du kannst selbstverständlich zu diesen Personen gehören. Musst du dafür ebenfalls ein Genie sein? Nein, aber du brauchst die richtige Vorbereitung und ein Lernsystem, dass auf dich zugeschnitten ist.

Über die letzten Jahre haben sich tausende Menschen dem Aufnahmetest gestellt und beim zweiten Antritt aus den eigenen Erfahrungen gelernt. Wenn du die wichtigsten Gebote und Sünden beachtest, hast du bereits jetzt eine deutlich bessere Ausgangslage. Zuletzt gilt noch eines zu sagen: Der Test wird nicht leichter, aber du wirst besser! 🙏

Wie viel Prozent muss man beim MedAT erreichen?

Vereinfacht gesagt muss man zu den besten Teilnehmenden gehören, um sich einen Studienplatz sichern zu können. Grundsätzlich weiß man aus den Erfahrungen der vergangenen Tests, dass man mit ca. 80 Prozent der Punkte an allen Universitäten einen Studienplatz erhalten hätte. Jedoch ist es wichtig zu verstehen, dass jede Universität einen unterschiedlichen Andrang pro Studienplatz erfährt, verschiedene Kontingente existieren und das Testniveau variiert.

Basierend darauf hat sich in den letzten Jahren ergeben, dass Studienwerbende für Humanmedizin im AT-Kontingent gut in Innsbruck und Linz aufgehoben waren, hingegen Werbende im EU- und Nicht-EU-Kontingent mit Wien und Graz einen kleinen Vorteil hatten. Wir empfehlen nicht, den Studienplatz primär auf Basis der Statistik auszuwählen. Such dir die Universität und Stadt aus, die am besten zu dir passt! 🎓

Wie ist der MedAT aufgebaut?

Der MedAT besteht aus vier Testbereichen. Der MedAT-H für Humanmedizin gliedert sich in den Basiskenntnistest für medizinische Studien (BMS: Biologie, Chemie, Physik und Mathematik), Textverständnis (TV), kognitive Fähigkeiten und Fertigkeiten (KFF: Figuren zusammensetzen, Allergieausweise, Zahlenfolgen, Wortflüssigkeit und Implikationen erkennen) und sozial-emotionale Kompetenzen (SEK: Soziales Entscheiden und Emotionen erkennen).

Im MedAT-Z für Zahnmedizin befindet sich anstelle des Textverständnisses der Testbereich manuelle Fertigkeiten (MF: Formen spiegeln und Draht biegen). Zudem entfällt im KFF-Bereich der Untertest Implikationen erkennen. Die verschiedenen Bereiche werden je nach Testart, Testbereich und der gegebenen Aufgabenanzahl unterschiedlich gewichtet.

Was ist der Unterschied zwischen MedAT und TMS?

Der MedAT ist der medizinische Aufnahmetest der öffentlichen österreichischen Hochschulen in Wien, Innsbruck, Graz und Linz. Er entscheidet alleine über die Vergabe der Studienplätze für Humanmedizin und Zahnmedizin. Der TMS wird als Test für Medizinische Studiengänge bezeichnet. Er kann neben dem Numerus Clausus (NC) ein Bewerbungsbonus im Aufnahmeverfahren der Hochschule (AdH) sein oder in der Zusätzlichen Eignungsquote (ZEQ) die Eintrittskarte für das Medizinstudium an den deutschen medizinischen Hochschulen darstellen.

Beide Tests wurden konzeptioniert, um die Studieneignung und den Studienerfolg zu beurteilen. So finden sich im MedAT und TMS mathematische Elemente, räumliche Vorstellungsaufgaben, Teile zur Überprüfung der Gedächtnis- und Merkfähigkeit und Textverständnis. Sie unterscheiden sich darin, dass unterschiedliche Untertests mit anderen Gewichtungen zur Anwendung kommen. Beim MedAT wird zusätzlich das Wissen in den vier Naturwissenschaften und die soziale Kompetenzen berücksichtigt. Bein TMS hingegen werden vermehrt kognitive Aspekte bewertet. 🧠

Kann man den MedAT beim ersten Mal schaffen?

Die Antwort lautet hier definitiv ja. Unsere MasterClass-Tutorin Lili hat den MedAT in Wien bei ihren ersten Antritt mit dem ersten Platz bestanden. Die Erfahrungen der letzten Jahre haben gezeigt, dass sich viele Teilnehmende beim ersten Antritt nicht ausreichend vorbereiten und auf ihr eigenes Bauchgefühl vertrauen. Annika und Christoph haben den MedAT beim ersten Antritt nicht geschafft. Beim zweiten Antritt hingegen konnten sie den ersten und zweiten Platz belegen.

Über die letzten Jahre hat sich deutlich gezeigt, dass die richtige Vorbereitung den großen Unterschied macht. Besonders sinnvoll ist die Verwendung eines individuellen Lernsystems und ausreichend Zeit. Im Zuge der Vorbereitung stellen die persönliche Betreuung, dynamische Lernpläne und die Erkenntnisse der erfolgreichen Test-Teilnehmenden wertvolle Komponenten dar. Wir empfehlen dir, dich bereits beim ersten Antritt ordentlich vorzubereiten. Mit der richtigen Vorbereitung kannst du dir wertvolle Zeit sparen und rasch deinen Traum vom Medizinstudium verwirklichen. 💭

Wie lerne ich für den MedAT?

Spare dir wertvolle Zeit in der Organisation und lege dich auf eines der zugeschnittenen Lernsysteme fest. Der Mix aus der persönlichen Begleitung im Rahmen von MasterClasses, testnahen Büchern und einem vielseitigem E-Learning stellt die Basis dar. Mit dem richtigen System gilt es nun in die eigentliche Vorbereitung so schnell wie möglich zu starten. Das Erlernen der Strategien und naturwissenschaftlichen Wissensinhalte bildet den ersten Grundstein deines Lernprozesses. Es folgt eine intensive Übungsphase, begleitet von mehreren Wiederholungsphasen des naturwissenschaftlichen Stoffes. Parallel dazu ist es wertvoll, Testsimulationen zu absolvieren und aus deren Ergebnissen zu lernen.

Je mehr Zeit du in das Training steckst, desto besser wirst du am Testtag abschneiden. Es empfiehlt sich eine Vorbereitungszeit von ca. 500 Stunden. Falls du die zeitlichen Ressourcen hast, kannst du drei Monate vor dem Aufnahmetest mit deiner intensiven Vorbereitung starten. ⌛

Bestbewertet mit 4.9 von 5 Sternen.

Auf Basis von 1.158 MasterClass-Bewertungen.