Neu hier?

Du stehst am Beginn deiner Reise zum MedAT? Wir sind für dich da. Gemeinsam und erfolgreich zum MedAT. Mit diesen Infos hast du den Durchblick!

Alle Infos zum MedAT 2023 kompakt zusammengefasst

MedAT 2023 – Neuigkeiten, Infos, Tipps

Der Medizinische-Aufnahmetest, kurz MedAT, findet 2023 an den drei staatlichen medizinischen Universitäten Wien, Innsbruck, Graz und an der medizinischen Fakultät der JKU Linz statt. Studienwerberende können sich für die Studiengänge Human- oder Zahnmedizin bewerben. Alle Informationen zum Aufnahmeverfahren und Neuigkeiten findest du hier auf dieser Seite.

Folgende Fragen haben wir für dich ausführlich beantwortet:

Termin

Wann findet der MedAT 2023 statt?

Der MedAT 2023 wird voraussichtlich zu Beginn des Monats Juli stattfinden. Zum Vergleich wurde beispielsweise in den letzten Jahren stets ein Termin zwischen 2. Juli und 8. Juli als Testtermin angesetzt. Achtung: Der MedAT findet nur einmal im Jahr statt, das heißt, du musst dich für einen Standort (Wien, Innsbruck, Graz oder Linz) und für eine Studienrichtung (Human- oder Zahnmedizin) entscheiden. Weitere Informationen zum Aufbau und Ablauf des Aufnahmetest kannst du hier nachlesen: Der MedAT

MedAT 2023 Aufnahmetest
Studienplätze

Wie viele Studienplätze wird es beim MedAT 2023 geben?

Bereits beim MedAT 2022 wurde die Anzahl der Studienplätze für Humanmedizin um insgesamt 110 Studienplätze erhöht. Im Jahr 2023 wird es dementsprechend 1.850 Studienplätze geben:

  • Wien: 760 Studienplätze
  • Innsbruck: 410 Studienplätze
  • Graz: 370 Studienplätze
  • Linz: 310 Studienplätze

Die Studienplätze für Zahnmedizin belaufen sich auf insgesamt 140 Plätze:

  • Wien: 80 Studienplätze
  • Innsbruck: 40 Studienplätze
  • Graz: 24 Studienplätze
  • Linz: –

Im Jahr 2024 soll eine weitere Erhöhung stattfinden: Erneut sollen in Wien 20 weitere Studienplätze dazukommen. Innsbruck, Graz und Linz werden jeweils um 10 Plätze aufgestockt. Bis 2028 sollen die Studienplätze auf 2.000 erhöht werden (Quellen u.a.: Der Standard, linz.at).

Änderungen

Wird sich der MedAT 2023 verändern?

Wie jedes Jahr wird es voraussichtlich auch beim MedAT 2023 kleine Änderungen geben, zum Beispiel in den BMS-Stichwortlisten. Diese kannst du ab Februar 2023 im VMC (= Virtueller Medizinischer Campus) einsehen. Eine aktualisierte Stichwortliste bzw. Lerntexte und Übungen wirst du dann auch auf unserer Lernplattform MEDBREAKER ONE auffinden. Du möchtest immer über alle Änderungen informiert sein? Dann folge uns gerne auf Instagram und abonniere unseren kostenlosen Newsletter. Alle Änderungen und Anpassungen des MedATs dokumentieren wir regelmäßig in diesem Blogpost: Was ist neu beim MedAT

MedAT 2023 Studienplätze
Lerngruppen

Wie finde ich Lerngruppen für den MedAT 2023?

Gemeinsames Lernen in Gruppen kann helfen, die Lernmotivation zu erhöhen und zugleich, die Inhalte besser zu verstehen. Wir möchten dich unterstützen: Auf unserem Discord-Server kannst du dich beispielsweise mit MedAT-Teilnehmenden austauschen. Auch in unserem Erfolgskurs helfen wir dir, Lernbuddies zu finden, weil wir der Überzeugung sind, dass ein gemeinsames Lernen den Spaßfaktor erhöhen und deine Vorbereitung langfristig verbessern können!

Vorbereitung

Wie bereite ich mich am besten auf den MedAT 2023 vor?

Deine Vorbereitung auf den MedAT 2023 beginnt am besten jetzt:

  • Schüler:innen können beispielsweise in den Fächern Biologie, Chemie, Mathematik und Physik maturieren.
  • Studierende können eine Studienrichtung im Bereich der Naturwissenschaften wählen.

Auch die Wahl der richtigen Vorbereitungsunterlagen ist wichtig!

Basierend auf unseren langjährigen Erfahrungen empfehlen wir dir, auf erprobte und testnahe Unterlagen und Angebote zurückzugreifen, um keine Überraschungen am Testtag erleben zu müssen. Außerdem solltest du verschiedene und abwechslungsreiche Lernformate wählen, um so deinen Lernerfolg und deine Motivation zu erhöhen. Es empfiehlt sich eine Kombination aus folgenden Unterlagen:

Für eine sorglose Vorbereitung und um Geld zu sparen, entscheiden sich viele Testteilnehmende für das MEDBREAKER Erfolgspaket und ergänzen es mit unserem Erfolgskurs: Diese umfassende Kombination enthält neben dem umfassenden Erfolgskurs, zwölf Bücher, einen kostenlosen Zugang (bis zum nächsten MedAT) zur E-Learning Plattform MEDBREAKER ONE und zur MedAT 2go App (Premium). Außerdem bekommst du Zugang zu zahlreichen Strategien, Informationen, Übungen und zwei Lernplänen, welche von Annika (MedAT Platz 1) und Christoph (MedAT Platz 2) erstellt wurden.

Anmeldung

Wann und wo kann ich mich für den MedAT 2023 anmelden?

Die Anmeldephase findet voraussichtlich von 1. bis 31. März 2023 statt. Da es keine Nachmeldefrist gibt, solltest du unbedingt darauf achten, dich in diesem Zeitraum zu bewerben. Um am MedAT teilnehmen zu können, musst du zum Zeitpunkt der Internet-Anmeldung entweder die 12. bzw. 13. Schulstufe absolvieren oder ein Reife-/Maturazeugnis verfügen.

  • Schritt 1 – Entscheidung treffen: Überlege dir zunächst gut, wo du studieren möchtest. Zur Auswahl stehen Wien, Graz, Innsbruck und Linz. Mehrere Faktoren kannst du bei deiner Entscheidung miteinbeziehen: MedUni, Stadt, Chancen usw.
  • Schritt 2 – Internet-Anmeldung: Du kannst in der vorgegebenen Frist auf medizinstudieren.at anmelden! Folgende Daten musst du angeben: persönlichen Daten, das Studium (Humanmedizin oder Zahnmedizin), das Kontingent (nur bei Humanmedizin), den Studienort
  • Schritt 3 – Kostenbeteiligung bezahlen: Damit du am MedAT teilnehmen darfst, musst du eine Kostenbeteiligung von 110,- Euro pro Anmeldung (Stand: 2022) entrichten.
FAQ

Häufig gestellte Fragen zum MedAT

Wie ist der MedAT aufgebaut?

Der Medizin-Aufnahmetest MedAT ist folgendermaßen aufgebaut:
Studienwerbende für Humanmedizin (MedAT-H) müssen sich den Testteilen BMS (Basiskenntnistest für Medizinische Studien), TV (Textverständnis), KFF (Kognitive Fähigkeiten und Fertigkeiten) und SEK (Sozial-emotionale Kompetenzen) stellen. Der MedAT für Zahnmedizin (MedAT-Z) teilt sich in die Bereiche BMS (Basiskenntnistest für Medizinische Studien), MF (Manuelle Fertigkeiten), KFF (Kognitive Fähigkeiten und Fertigkeiten) und SEK (Sozial-emotionale Kompetenzen). Mehr Infos findest du hier: Der MedAT

Wie viele Prozent muss ich erreichen, um den MedAT zu schaffen?

Eine einheitliche Prozentgrenze gibt es nicht. In den letzten Jahren hat sich jedoch herausgestellt, dass man ca. 80 Prozent der maximalen Punkte beim MedAT erreicht muss, um an allen Universitäten einen Studienplatz zu erhalten.

Kann man den MedAT mehrmals machen?

Ja, du kannst den Medizin-Aufnahmetest MedAT so oft wie du möchtest versuchen. Achtung: Jedes Jahr gibt es nur einen Termin. Das heißt, du hast jedes Jahr nur einmal die Chance, dich für einen Standort (Wien, Innsbruck, Graz oder Linz) und eine Studienrichtung (Human- oder Zahnmedizin) zu bewerben.

Wann kommen die Ergebnisse vom MedAT?

Die MedAT-Ergebnisse kommen meist Anfang August in der Kalenderwoche 32.

Wie lange sollte man sich auf den MedAT vorbereiten?

Eine eine optimale Vorbereitungszeit gibt es nicht. Es hängt sehr stark davon ab, wie viel Vorwissen du mitbringst, wie viel Zeit du zur Verfügung hast, wie schnell du lernst usw. Damit dir die Vorbereitung etwas erleichtert wird, haben wir Lernplänen zur Vorbereitung auf den MedAT erstellt. Diese findest du hier: Lernpläne

Du hast Fragen?

Die schnellsten Antworten gibt es hier!

Hier findest du unsere häufigsten Fragen & Antworten, wo wir alle wichtigen Fragen rund um den MedAT bereits beantwortet haben.